Mein Wald.
Dein Wald.

Mein Wald.
Dein Wald.


Ich arbeite im Wald.
Damit du jederzeit sicher
spazieren gehen kannst.

David Kessler

Forstwart in Ausbildung in Lausanne

David Kessler könnte sich keinen schöneren Arbeitsplatz vorstellen als den Wald. Der Wald von Sauvabelin, in welchem er seine Ausbildung absolviert, gehört der Stadt Lausanne. Die Pflege hat sie einem Team aus Forstwarten und Spezialisten anvertraut, zu welchem auch David Kessler gehört.

Der Wald von Sauvabelin wird von zahlreichen Menschen besucht, die hier Sport treiben oder Erholung suchen. Vielen ist nicht bewusst, wie viel Arbeit in der Pflege und Bewirtschaftung eines Waldes steckt und warum einige Massnahmen überhaupt notwendig sind. Weshalb werden zum Beispiel überhaupt Bäume gefällt? David Kessler kennt die möglichen Antworten auf diese Frage genau: Einige Bäume können, auch wenn sie gesund aussehen, für die Spaziergängerinnen und Spaziergänger gefährlich werden. Andere stehen jungen Bäumen in der Sonne und rauben ihnen somit das Licht, das sie zum Wachsen brauchen. Und manchmal erhöht das Fällen gewisser Bäume auch die Biodiversität.

In der Schweiz geniessen Forstwarte eine hervorragende Ausbildung. Nicht nur arbeiten sie direkt im Wald, sondern werden auch in der Theorie sehr gut ausgebildet. Lernende im Wald verbringen viel Zeit damit, die Jungwälder zu pflegen sowie Wege und Infrastrukturen instand zu halten. Dadurch gewährleisten sie, dass der Wald allen zugänglich bleibt und in allen Jahreszeiten zur Erholung einlädt.

Ausbildung

Die Schweiz ist zu rund 30 Prozent von Wald bedeckt. Damit dies so bleibt, sind gegen 6000 Menschen ständig in forstlichen Berufen im Einsatz. Um die professionelle Bewirtschaftung und Pflege des Waldes zu gewährleisten, braucht es Fachleute aus verschiedenen Bereichen – und es braucht entsprechende Ausbildungen. Lernende Forstwarte und Forstpraktiker erwerben während ihrer Lehre die Grundlagen, um eine nachhaltigen Nutzung und Aufrechterhaltung unserer Ressourcen zu gewährleisten. Das Berufsbild ist vielfältig, verantwortungsvoll und voller Herausforderungen. Die Ausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufsfachschule wird ergänzt durch überbetriebliche Kurse. WaldSchweiz führt jährlich rund 50 überbetriebliche Kurse mit insgesamt etwa 750 Teilnehmenden durch.

 

Klimaschutz

Auch für den Klimaschutz spielt der Wald eine wichtige Rolle und gilt zurecht als die «Grüne Lunge», denn er filtert die Luft und produziert Sauerstoff. Zudem bewirtschaftet unser Förster den Wald nach einem ausgetüftelten Plan so, dass er stets eine optimale Menge CO2 speichern kann. Mit dem Verkauf von CO2-Zertifikaten finanzieren wir diese Leistung und können Waldarbeiten realisieren, die sonst nicht möglich wären.